Kick-off zum KI-Großprojekt EMPAIA

22. September 2020

© Zerbe/Charité

Am Freitag, den 25. September findet der offizielle Startschuss zum Großprojekt EMPAIA statt. Ziel des Vorhabens ist es, eine Plattform für KI-unterstützte Anwendungen in der bildbasierten medizinischen Diagnostik aufzubauen. EMPAIA hat sich in der ersten Runde des Innovationswettbewerbs Künstliche Intelligenz (KI) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) als eines von 16 Plattformprojekten unter 130 Einreichungen durchgesetzt.

Das EMPAIA-Konsortium unter Leitung der Charité – Universitätsmedizin Berlin möchte eine Plattform aufbauen, die Ärztinnen und Ärzten einen leichten Zugang zu zertifizierten und validierten KI-Lösungen ermöglicht. Die Nutzer sollen beispielsweise vergleichen können, wie verschiedene Programme ein bestimmtes Problem lösen. Gleichzeitig sollen Entwickler von KI-Algorithmen für die Validierung ihrer Software auf Bilddaten zugreifen können. Um die Zertifizierung von Algorithmen für den Einsatz in der Diagnostik zu beschleunigen, wird die Plattform außerdem Entwickler, Referenzinstitute und Zertifizierer zusammenbringen.

Fraunhofer MEVIS konzentriert sich im Projekt EMPAIA speziell auf Aspekte der KI-Integration und KI-Verbreitung. Dazu gehören die Erarbeitung und Etablierung von technischen Standards gemeinsam mit den EMPAIA-Gremien, die Koordination der Entwicklung des EMPAIA KI-Marktplatzes zur einfachen Vermarktung von KI-Lösungen sowie die Durchführung von Forschungs- und Entwicklungsarbeiten, um neue KI-Lösungen schneller zu realisieren und in die Praxis umzusetzen.

Neben der Charité – Universitätsmedizin Berlin und Fraunhofer MEVIS sind das DAI-Labor der Technischen Universität Berlin, die Vitasystems GmbH und die Qualitätssicherungs-Initiative Pathologie QuIP GmbH am Projekt beteiligt.

Das EMPAIA-Konsortium stellt sich in einem Kick-off-Meeting am Freitag, den 25. September von 10 bis 17 Uhr vor. Medienvertreter sind eingeladen, an der digitalen Veranstaltung teilzunehmen. Sie werden gebeten, sich unter empaia(at)charite.de anzumelden.