Mobilitätsstipendium der CURAC für David Black

15.9.2014

Logo CURAC - Deutsche Gesellschaft für Computer- und Roboterassistierte Chirurgie e. V.
© Logo CURAC - Deutsche Gesellschaft für Computer- und Roboterassistierte Chirurgie e. V.

Der Fraunhofer MEVIS-Wissenschaftler David Black erhält ein Mobilitätsstipendium der Deutschen Gesellschaft für Computer- und Roboterassistierte Chirurgie (CURAC). Er erhält das Stipendium zur Fortführung seiner Arbeiten über den Einsatz von Auditory Display-Verfahren in der minimalinvasiven Chirurgie.

Die erstmalig vergebenen Mobilitätsstipendien für den wissenschaftlichen Nachwuchs dienen der Initiierung oder Fortführung einer wissenschaftlichen Kooperation in der computer- und robotergestützten Chirurgie und Medizin sowie angrenzenden Gebieten.

Die feierliche Übergabe der CURAC-Mobilitätsstipendien erfolgte auf der 13. CURAC-Jahrestagung, die vom 11. bis 13. September in München stattfand.