Am 15. Juni 2010 fand bei Fraunhofer MEVIS das Kick-off Meeting zum Projekt ”Extrakorporale fokussiert Ultraschalltherapie“ statt

18.6.2010

Es wurde die geplante Entwicklung von klinischen Software-Demonstratoren zur Planung, Optimierung und Verlaufskontrolle der Behandlung von Tumoren mit fokussiertem Ultraschall erläutert. Neben Prof. Preusser trugen Dr. Martin Oliver Steinhauser vom EMI, Felix Dingeldey vom FIRST, Dr. Alexander Scherrer vom ITWM und Dr. Tanja Clees vom SCAI vor.

Das Projekt ”Extrakorporale fokussierte Ultraschalltherapie – Wirkungsweise, Simulation, Planung und Verlaufskontrolle neuer Therapietechniken“ (kurz: FUS) wird im Rahmen des Fraunhofer internen Förderprogramms zur marktorientierten Vorlaufforschung (MAVO) gefördert. Dazu bündeln und erweitern fünf der insgesamt 20 an der Fraunhofer-Allianz Simulation beteiligten Fraunhofer-Institute ihre Kompetenzen im Bereich der experimentellen Methoden, der Simulation, der Optimierung, der Visualisierung und der medizinischen Bildverarbeitung: die Fraunhofer-Institute EMI, FIRST, ITWM, MEVIS und SCAI.

Fraunhofer MEVIS wird im Rahmen des Projektes FUS mathematische Modelle und numerische Simulationen für fokussierten Ultraschall erforschen und maßgeblich an der Entwicklung von Softwaredemonstratoren für die Planung und Durchführung der Therapie beteiligt sein.
Das Projekt ist auf drei Jahre angelegt.