Dr. Nils Papenberg erhält den Focusfinder-Preis für seine Dissertation

8.7.2010

Dr. Nils Papenberg Focusfinder-Preis

v.l.n.r.: Prof. Dr. Reiner Nawrath, Prof. Dr.-Ing. Reinhard Koch, Christoffer Menk, Dr. Nils Papenberg, Prof. Dr. Bernd Fischer, Prof. Dr. Hans-Jürgen Block, Dr. Marco Grimm

Mit diesem Preis, der mit 1000 Euro dotiert ist, werden zum zweiten Mal Abschlussarbeiten und Dissertationen aus dem Bereich der Medizintechnik in Schleswig-Holstein ausgezeichnet. Der Preis wird von der Initiative Bildverarbeitung, der Innovationsstiftung Schleswig-Holstein und der Basler AG vergeben.

Die ausgezeichnete Dissertation befasst sich mit Fragestellungen der Bildregistrierung. Diese Disziplin erlaubt die Kombination von Informationen unterschiedlicher medizinischer Bilddaten. In der Arbeit sind zunächst allgemeine theoretische Registrierungsansätze erforscht und vorgestellt worden, die im zweiten Teil der Arbeit auf klinische Fragestellungen spezialisiert wurden.

Ziel war es, Algorithmen für die navigierte Chirurgie zu entwickeln. Sie sollen helfen, schwer zu erreichende Tumoren, operativ zu behandeln. Die Ergebnisse der Arbeit sind in das BMBF-geförderte Projekt "FUSION" eingeflossen.